alle griechischen Götter der griechischen Mythologie Liste Infos

Startseite



Griechische Götter
Acheloos
Achlys
Adonis
Aiolos
Alekto
Amphitrite
Aoide
Apeliotes
Aphrodite
Apollon
Arges
Artemis
Asklepios
Asopos
Ate
Athene
Atlas
Atropos
Benthesikyme
Brontes
Boreas
Chaos
Chariten
Chimaira
Chloris
Chronos
Daphne
Deimos
Demeter
Dike
Dionysos
Doris
Echidna
Eileithyia
Enipeus
Eos
Epimetheus
Erato
Erebos
Eris
Eros
Euros
Euterpe
Gaia
Ganymedes
Giganten
Glaukos
Gorgonen
Hades
Harmonia
Hebe
Hekate
Hekatoncheiren
Helena
Helios
Hemera
Hephaistos
Hera
Herakles
Hermaphroditos
Hermes
Hestia
Horen
Hybris
Hydra
Hymenaios
Hyperion
Hypnos
Iapetos
Iris
Kaikias
Kairos
Kalliope
Kentauren
Kerberos
Keto
Klio
Klotho
Koios
Korybanten
Kratos
Kreios
Kronos
Kybele
Lachesis
Leto
Leukothea
Lips
Maia
Medusa
Megaira
Melete
Melpomene
Metis
Mneme
Mnemosyne
Morpheus
Nemeischer Löwe
Nemesis
Nereiden
Nereus
Nike
Notos
Nymphen
Nyx
Okeanos
Orion
Okeaniden
Orthos
Palaimon
Pallas
Pan
Pandora
Peitho
Persephone
Perseus
Phobos
Phoibe
Phorkys
Pleione
Pluto
Plutos
Polyhymnia
Pontos
Poseidon
Priapos
Prometheus
Proteus
Rhea
Rhode
Selene
Semele
Silenos
Sphinx
Styx
Tartaros
Telchinen
Terpsichore
Tethys
Thalia
Thanatos
Thaumas
Theia
Themis
Thetis
Tisiphone
Triton
Tyche
Typhon
Urania
Uranos
Zagreus
Zelos
Zephyros
Zeus


Griechische Götter

Hydra

Informationen über den griechischen Gott


In der griechischen Mythologie gilt die Hydra als mehrköpfiges schlangenartiges Ungeheuer. Die Köpfe der Hydra haben eine besondere Eigenschaft - der Kopf, welcher sich in der Mitte befindet ist unsterblich. Wird einer der anderen Köpfe abgetrennt, so wachsen zwei neue Köpfe an dieser Stelle nach. Die Hydra ist die Tochter der Echidna und des Typhon. Ihre Geschwister sind der Kerberos, die Chimaira und die Sphinx. Aufgewachsen ist die Hydra in den Sümpfen von Lema in der Argolis. Dieser Ort war nu schwer zu erreichen. Die Hydra suchte oft das Land auf um Vieh zu zerreißen und Felder zu zerstören.

Da Herakles die Frau und Kinder des Eurystheus ermordete, musste er 12 Aufgaben bestehen. Die zweite Aufgabe bestand darin, die Hydra zu erlegen. Herakles suchte die Hydra auf und lockte sie aus ihrem Unterschlupf, indem er brennende Pfeile auf sie schoss.

Herakles trat der Hydra furchtlos entgegen. Mithilfe einer Keule schlug Herakles nach und nach die Köpfe der Hydra ab, die somit wieder doppelt nachgewachsen waren. Der Erfolg, die Hydra zu erledigen blieb also vorerst aus. Die Hydra hatte einen Partner zur Seite gestellt bekommen, einen Riesenkrebs mit dem Namen Karkinos, den die Göttin Hera schickte.

Herakles war es jedoch gelungen, Karkinos zu töten. Damit keine neuen Köpfe der Hydra wachsen konnten, brannte Herakles die Hälse aus. Nachdem die Hydra keine neuen Köpfe mehr bilden konnte, schlug Herakles auch schließlich den unsterblichen Kopf ab und begrub diesen tief ein und setzte einen schweren Fels darauf.

Diese Aufgabe wurde Herakles allerdings nicht angerechnet, da er Hilfe von Iolaos bekommen hatte.


data-hints="Götter, Mythologie, Geschichte, griechische Mythologie, Sagen">
(c) 2008 by Griechische-Goetter.net Hinweise Impressum