alle griechischen Götter der griechischen Mythologie Liste Infos

Startseite



Griechische Götter
Acheloos
Achlys
Adonis
Aiolos
Alekto
Amphitrite
Aoide
Apeliotes
Aphrodite
Apollon
Arges
Artemis
Asklepios
Asopos
Ate
Athene
Atlas
Atropos
Benthesikyme
Brontes
Boreas
Chaos
Chariten
Chimaira
Chloris
Chronos
Daphne
Deimos
Demeter
Dike
Dionysos
Doris
Echidna
Eileithyia
Enipeus
Eos
Epimetheus
Erato
Erebos
Eris
Eros
Euros
Euterpe
Gaia
Ganymedes
Giganten
Glaukos
Gorgonen
Hades
Harmonia
Hebe
Hekate
Hekatoncheiren
Helena
Helios
Hemera
Hephaistos
Hera
Herakles
Hermaphroditos
Hermes
Hestia
Horen
Hybris
Hydra
Hymenaios
Hyperion
Hypnos
Iapetos
Iris
Kaikias
Kairos
Kalliope
Kentauren
Kerberos
Keto
Klio
Klotho
Koios
Korybanten
Kratos
Kreios
Kronos
Kybele
Lachesis
Leto
Leukothea
Lips
Maia
Medusa
Megaira
Melete
Melpomene
Metis
Mneme
Mnemosyne
Morpheus
Nemeischer Löwe
Nemesis
Nereiden
Nereus
Nike
Notos
Nymphen
Nyx
Okeanos
Orion
Okeaniden
Orthos
Palaimon
Pallas
Pan
Pandora
Peitho
Persephone
Perseus
Phobos
Phoibe
Phorkys
Pleione
Pluto
Plutos
Polyhymnia
Pontos
Poseidon
Priapos
Prometheus
Proteus
Rhea
Rhode
Selene
Semele
Silenos
Sphinx
Styx
Tartaros
Telchinen
Terpsichore
Tethys
Thalia
Thanatos
Thaumas
Theia
Themis
Thetis
Tisiphone
Triton
Tyche
Typhon
Urania
Uranos
Zagreus
Zelos
Zephyros
Zeus


Griechische Götter

Hades

Informationen über den griechischen Gott


Hades, oder auch Aides, ist der Herrscher der gleichnamigen Unterwelt und der Totengott. Er ist der erstgebohrene Sohn der Rhea und des Kronos. Auch er wurde direkt nach der Geburt von seinem Vater gefressen, da dieser befürchtete entthront zu werden. Nach Hades, wurde Poseidon verschlungen und danach einen Stein statt dem letztgeborenen Zeus. Dieser befreite seine Geschwister aus dem Bauch des Kronos. Laut einer anderen weissagung wurde Hades nicht verschlungen, sondern in den Tataros geworfen.

10 Jahre kämpfte Hades mit seinen Geschwistern gegen Kronos, nachdem sie aus dem Magen ihres Vaters befreit wurden. Mit Hilfe der Kyklopen, konnten sie den Krieg für sich entscheiden. Nach der Schlacht teilten Hades und seine Brüder die Welt unter sich auf. Zeus herrschte seitdem über den Himmel, Poseidon über das Meer und Hades über die Unterwelt. Die Erde, so wie der Olymp wurden von allen gemeinsam genutzt.

Hades entwickelte sich zu einem von Menschen und Göttern verhasster Gott, der streng und konsequent über die Unterwelt herrschte. Aus diesem Ort gab es kein Entkommen. Hades lässt sich niemals durch Bitten oder Schmeicheln umstimmen. Nur Orpheus war es gelungen, Hades zu entkommen. Es kommt nur selten vor, dass Hades sein Reich verlässt. Nur als Kerberos entführt werden sollte, machte er sich auf. Hades reist mit seiner Quadriga, die von vier schwarzen Pferden gezogen wird. Die Pferde heißen Aethon, Alastor, Nykteus und Orphnaios.

Keine Göttin wollte bei Hades leben, wodurch er sich dazu entschied die Persephone zu entführen. Demeter, die Mutter der Persephone, flehte Zeus an sie zurück zu holen. Zeus entschied, dass Persephone ihre Mutter in jedem Frühjahr je für ein halbes Jahr besuchen durfte. Hades hatte sich jedoch eine Geliebte, die Nymphe Minthe, zugelegt. Persephone war so erbost, dass sie die Nymphe in einen Stock Grüne Minze verwandelte. Eine weitere Geliebte, die Nymphe Leuke, wurde von Hades selbst nach ihrem Tod in einen weißen Pappelbaum verzaubert.

Hades hat eine Tochter, die Veneratio, jedoch ist unklar, wer die Mutter ist.


data-hints="Götter, Mythologie, Geschichte, griechische Mythologie, Sagen">
(c) 2008 by Griechische-Goetter.net Hinweise Impressum